Liersberger Förderverein e.V.

 

Pfingstfest und weitere Aktionen

Am Samstag, den 4. Juni 2022 hat der Liersberger Förderverein e. V. erstmalig die Dorfgemeinschaft zu einem gemeinsamen Fest auf dem Dorfplatz eingeladen. Alle konnten Kaffee und Kuchen sowie später frisch zubereitetes Abendessen und einen Mitternachtssnack genießen.

Der Vorsitzende des Vereins, Arno Kuhl, stellte den Förderverein, der Anfang des Jahres im Rahmen der Dorfmoderation gegründet wurde, vor. Er dankte bisherigen Spendern und Sponsoren, die das Fest, bisherige Anschaffungen wie Bänke und Insektenhotel sowie geplante Projekte, wie z.B. die Renovierung des Jugendraums und die Gestaltung eines Mehrgenerationenplatzes, unterstützen.

Über den Standort des selbstgebauten 2 m großen Insektenhotels und einer gespendeten Bank konnte mitbestimmt werden. Auch gab es Gelegenheit Mitgliedsanträge auszufüllen oder über den Kauf von handgearbeiteten Holzblumen den Verein zu unterstützen. Infoplakate zum Verein und Pläne zum Mehrgenerationenplatz konnten in Ruhe gelesen werden. Fragen und Anregungen wurden in persönlichen Gesprächen ausgetauscht.

Das Fest wurde bei Sonnenschein und in geselliger Runde ausgiebig gefeiert. Zahlreiche Liersbergerinnen und Liersberger, der Ortsvorsteher Dominik Schmitt sowie der Ortsbürgermeister Franz Pauly waren vor Ort. Der Verein freut sich über weitere Unterstützung.

Am Samstag, den 18. Juni wurde die erste Bank am Wendehammer in der Haagstrasse aufgestellt.

Das Insektenhotel wurde am Mittwoch, den 3. August zusammen mit einer Bank in der Bergstrasse errichtet und von Mitgliederinnen und Mitgliedern des Fördervereins eingeweiht.

Zur Liersberger Kirmes am 14. August wurde der renovierte Jugendraum eröffnet und alle Gäste konnten den neu gestalteten Mehrgenerationenplatz besichtigen, der sich weiter im Aufbau befindet und am 15. Oktober eingeweiht wurde. 

Der Vorstand des Liersberger Förderverein ist gerne Ansprechpartner für eure Anmerkungen:
Arno Kuhl, Nils Kuhl, Ralf Nölle, Günter Sausy, Rudi Schüssler, Kathrin Wallig, Gabi Welsch